zurück zurück
2014
2012
2011
2010
2015
Vereinsmeisterschaft
Alle helfen mit, auch die Kleinsten
Das Feld der platzierten in der Prüfung 5 Dressur
Es war voll am Wochenende, nicht nur am Reiterstübchen
Charlotte Schippers
Ein tolles Team organisierte das Turnier. Hier Christina am PC und Carmen bei der Einteilung
Hellen Muschter auf Fair Plai Siegering A-Dressur am Sonntag in Aktion
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Felicitas Mahnken auf Perris, Siegering Dressur A Wertungsnote 8,5
Johanna Mahnken auf Redford A-Dressur Samstag
Junioren Dressurprüfung in der Gruppe mit Puplikum
Merle Dreyer auf San Marino, Spegering im E-Springen in Aktion
Juliane Everding auf Scarlett Erfolgreichste Springreiterin Sieg A und E  mit Schiedsrichter Konstantin Kruschke
Marla Brockmann auf Wicky Siegerehrung E-Dressur mit Schiedsrichter
Niklas Kiel auf Zasu Springen
Daniel Schlunk auf Kascaya beim A-Springen mit Puplikum
Siegerehrung Prüfung 7 Platz 1 und 2
Viele Hände, schnelles Ende
Schiedsrichter Konstantin Kruschke und 1. Vorsitzende Gisela Machunsky
Svenja Bade auf Gino, Platz 1 in der E-Dressur
Neele Delventhal
Vereinsmeister
Vereinsturnier im Reitclub Rotenburg am 21. und 22. Mai 2016 An   diesem   Wochenende   öffnete   der   Reitclub   Rotenburg   seine   Tore   für   das   Vereinsturnier.   Reiter   und   Pferde   des   Vereins   zeigten   in   der Dressur   und   im   Springen   in   insgesamt   10   Prüfungen,   was   in   Ihnen   steckt.   In   einem   bunt   gemischten   Programm   stellten   sich   die   Kleinen und   Großen   dem   Urteil   des   erfahrenen   Schiedsrichters   Konstantin   Kruschke.   Die   älteren   Reiter   und   Reiterinnen   des   Vereins   zeigten   in der A-Dressur   am   Sonntagmittag   und   im A-Springen   am   Nachmittag,   was   Sie   in   der   anstehenden   Turniersaison   erreichen   wollen. Auch die   ganz   jungen   Talente,   teilweise   erst   5   oder   6   Jahre   alt   zeigten   am   Sonntagmorgen   auf   den   Schulponys,   was   sie   schon   alles   gelernt haben. Als großes Finale wurden dann in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen die Vereinsmeister ermittelt. Im    Gegensatz    zu    den    großen    Turnieren    der    laufenden    Saison    standen    an    diesem    Wochenende    ganz    besonders    die    vielen Nachwuchstalente   des   Vereins   im   Vordergrund.   Vom   Schiedsrichter   Kruschke   wurden   sie   alle   einzeln   bewertet.   Die   Kleinen   bekamen Lob   und   gute   Tipps   direkt   nach   Ihrer   Prüfung,   für   die   erfahrenen   Reiter   gab   es   ausführliche   Protokolle   zu   ihren   Leistungen.   Die Organisatoren   legen   an   diesem   Turnier   einen   besonderen   Schwerpunkt   darauf,   für   jeden   Reiter   und   jedes   Pferd   je   nach   Erfahrung   die Aufgaben   zu   gestalten.   In   der   Springreiterprüfung   beispielsweise   werden   die   Jugendlichen   an   das   Springen   herangeführt   und   lernen dabei   auch,   dass   es   auf   viel   mehr   als   nur   Höhe   und   Geschwindigkeit   ankommt,   um   sein   Pferd   durch   den   Parcours   zu   führen.   Sie   zeigen zunächst   genau   wie   bei   einer   Dressurprüfung   den   Umgang   mit   Ihrem   Pferd,   und   zum   Abschluss   werden   in   verschiedenen   Sprüngen Pferd und Reiter zusammen bewertet. Giesela   Machunsky,   die   erste   Vorsitzende   des   Vereins   ist   sehr   stolz   auf   Ihre   Schützlinge   und   die   gelungene   Veranstaltung:   „Wir   haben in   diesem   Jahr   fast   100   Starts   –   und   viele   Highlights   auf   dem   Programm.   Für   jeden   Teilnehmer   ist   seine   Prüfung   der   besondere Moment   des   Wochenendes,   beobachtet   von   den   vielen   Zuschauern   und   dem   Richter.   Wir   sind   ein   sehr   breit   aufgestellter   Verein   in dem   knapp   die   Hälfte   der   Mitglieder   Jugendlich   ist.   Wir   fördern   jeden   einzelnen   und   fokussieren   uns   nicht   nur   auf   wenige,   die   an   der Spitze reiten.“  In   den   Prüfungen   der   jüngeren   Teilnehmer   zählen   nicht   nur   das   Reiten   und   der   Umgang   mit   dem   Tier.   Auch   ihr   Wissen   rund   um   den Reitsport   war   gefragt.   „Auf   den   Zirkel   reiten,   Pferderassen   benennen,   den   Widerrist   kennen,   unsere   Schüler   sollen   mit   den   Pferden aufwachsen und die Tiere ernst nehmen“, so der Reitlehrer Gerd Laros im Verein.   Über   die   beste   Einzelwertung   in   Ihrer   Klasse   freute   sich   am   Samstag   Felicitas   Mahnken   auf   Ihrem   Pferd   Perris,   die   in   der   A-Dressur eine   herausragende   Wertungsnote   8,5   erreichte.   Das   rasante   Finale   des   Wochenendes   war   die A-Springprüfung,   in   der   die   erfahrenen Springreiter   und   Springpferde   des   Vereins   auf   Zeit   ihr   Können   unter   Beweis   stellten.   In   weiten   Galoppsprüngen   jagten   die   Jungen   und Mädchen übers Feld. Anschließend kürte der Vorstand die Vereinsmeister in den unterschiedlichen Disziplinen und Altersklassen. Vereinsmeister: Mini: Joana Buchtenkirch Nachwuchs : Marla Brockmann Junioren Springen: Juliane Everding Junioren Dressur: Felicitas Mahnken Senioren Dressur: Helen Muschter Senioren Springen: Merle Dreyer Bericht und Fotos: Patrick Friede   -  Tel. 0172/4106582  -  Email: Friede.patrick@gmail.com
2016