Dressur
Reiten lernen im Einzelunterricht Die   Reitstunden   werden   dabei   direkt   auf   das   Niveau   des   Reitschülers   abgestimmt.   Individuelle Schwächen   und   Probleme   des   Schülers   werden   direkt   vom   Reitlehrer   erkannt   und   können gezielt   in   Angriff   genommen   werden.   Das   Lerntempo   des   Reitschülers   bestimmt   dabei   allein den Fortschritt des Reitunterrichts. Besonders   geeignet   ist   Einzelunterricht   für   erwachsene   Reitschüler,   die   zügig   zu   Ergebnissen kommen   wollen   oder   für   Reiter,   die   körperlich   eingeschränkt   oder   sehr   ängstlich   sind   und   sich deshalb eine intensivere Betreuung durch den Reitlehrer wünschen. Reitunterricht in Kleingruppen Beim   Reitunterricht   in   Kleingruppen   teilen   sich   zwei   bis   drei   Reitschüler   eine   Reitstunde.   Dabei werden    die    Vorteile    aus    Einzel-    und    Gruppenunterricht    kombiniert.    Der    Reitlehrer    kann aufgrund   der   geringen   Zahl   an   Reitern   auf   individuelle   Schwächen   und   Fehler   eingehen   und jedem   Schüler   ausreichend   Aufmerksamkeit   schenken.   Der   Reitschüler   kann   die   Zeiten,   in denen   sich   der   Reitlehrer   mit   einem   anderen   Reiter   beschäftigt,   zur   selbstständigen   Übung und zur Umsetzung der Ratschläge und Tipps, die ihm der Reitlehrer gegeben hat, nutzen. Im   Idealfall   sind   die   Kleingruppen   für   den   Reitunterricht   so   zusammengestellt,   dass   die   Reiter alle   ungefähr   auf   dem   gleichen   reiterlichen   Niveau   sind,   damit   es   bei   keinem   Schüler   zu   einer Über-   oder   Unterforderung   kommt.   In   der   Kleingruppe   kann   wie   in   der   Gruppenstunde   in   der Abteilung   geritten   werden,   jedoch   besteht   auch   die   Möglichkeit,   dass   alle   Reiter   auf   einer Hand   durcheinander   reiten.   Da   ausreichend   Platz   vorhanden   ist,   können   alle   Reitschüler gleichzeitig Aufgaben wie Schenkelweichen reiten, ohne einander dabei zu behindern. Gruppenreitunterricht Reitunterricht   für   kindliche   und   jugendliche   Reitanfänger   wird   in   Form   von   Gruppenstunden angeboten.   Dabei   bestehen   die   Gruppen   meist   aus   sechs   bis   acht   Reitschülern.   Die   Aufgaben werden hierbei einzeln nacheinander geritten und vom Reitlehrer beurteilt. In   Gruppenstunden   können   sich   die   Reitschüler   gut   auf   ihren   Sitz   konzentrieren   und   sich intensiv   mit   den   Bewegungen   des   Pferdes   auseinandersetzen.   Unterricht   in   der   Gruppe   eignet sich gut für Reitanfänger, die zunächst Vertrauen zu den Pferden aufbauen wollen. Der Leistungsstand beim Reitunterricht in der Gruppe liegt ungefähr auf demselben Niveau. Einzelunterricht Zweierstunden Abteilungsreiten Mannschaftstraining Quadrille  Regelmäßiges   Training   der   Erwachsenen-Quadrille      jeden   1.   oder   2.   Sonntag   im   Monat   mit anschließendem gemeinsamen Brunch im Reiterstübchen.
zurück zurück